»Ein Wort zum Ausbau«

Wir verfolgen einen positiv, minimalistischen Zugang zum Wein machen:
Alle unsere Weine werden von Hand gelesen und spontan, ohne Zusatz von Hefen, vergoren. Die Weißweine werden mit Bentonit geschönt (Tonerde zur Eiweißstabilisierung), behutsam geschwefelt und filtriert. Es erfolgt keine Schwefelung vor der Gärung, lediglich eine leichte Gabe (10 – 30 ppm) zum Jahreswechsel und vor der Abfüllung. Das war´s dann auch schon. Die Rotweine werden nur filtriert und geschwefelt. Als Behälter kommen sowohl Edelstahltanks als auch Holzfässer (aus Akazie und Eiche) sowie das seltene Steinzeug zum Einsatz. Unsere Weine lagern allesamt relativ lange auf der Hefe und brauchen daher oft ein wenig Zeit und Luft nach dem Öffnen um ihr volles Geschmacksbild zu zeigen.